Gymnasium Ohmoor                   Multimedia-Projekt "Naturschutz für das Ohmoor"                       C.-J. Bautsch 07/2000

Start Lage / Relief. Luftbild / Medien Klima Vegetation Hydrologie Boden Geologie Ergebnis

Die Vegetation wurde hier nicht differenziert untersucht, sondern nach dem Luftbild klassifiziert. Offenes, für ein intaktes Moor typisches Gelände findet sich nur noch auf weniger als einem Fünftel dieser Fläche (hier Gelb). Wie wertvoll diese Bereiche sind zeigt, sich an den seltenen, z.T. bedrohten Pflanzen, die dort zu finden sind. Hier haben sich z.B. Wollgras und seltene Karnivoren erhalten. Die hellgrünen Flächen markieren die von aufkommenden Sträuchern und Bäumen "verkusselten" Flächen.
Die größten Bereiche sind sogar längst bewaldet. Die Höhe der Bäume läßt auf eine Alter von mindestens 40 Jahren schließen.
Ein großes Problem für die weitere Entwicklung stellen die Aufschüttungsflächen (rot) dar. Einmal ist da die Startbahn des Hamburger Flughafens im Osten des Gebietes mit ihren Lärmemissionen. Die offengehaltenen Flächen (rosa) dienen der Sicherheit der Flugzeuge. Zum anderen ragt

vegkart.jpg (93887 Byte)
im Westen eine 2 Meter hohe Aufschüttungsfläche an die wertvollsten Gebiete heran.Schließlich sind da noch die nahen, besiedelten Grundstücke, wie hier im Südwesten.