Gymnasium Ohmoor                  Multimedia-Projekt "Naturschutz für das Ohmoor"                    C.-J. Bautsch 07/2000

Start Lage / Relief. Luftbild / Medien Klima Vegetation Hydrologie Boden Geologie Ergebnis


Das Ohmoor ist eine Rest - Moorfläche, die nördlich der Hamburger Staaatsgrenze auf Schleswig-Holsteinischem Gebiet erhalten geblieben ist. Die genaue Lage ist auf einer deutschen Grundkarte 1:5000  nach Gauss-Krüger-Daten ablesbar. Im zuständigen Planungsamt der Stadt Norderstedt wird die Fläche auch nach dem traditionellen Namen mit  Ohemoor benannt.
Ursprünglich hatte das Moor eher die 10-fache Ausdehnung. Auf Hamburger Gebiet wurde es seit dem 19. Jahrhundert vollständig abgetorft oder musste der Siedlungsfläche des Stadtteiles Niendorf und der Flughafen-Fläche weichen.
Das Restmoor liegt an einer schlechter entwässerbaren Stelle. Sein Niveau von 14mNN hat nur nach Südwesten und Norden ein leichtes Gefälle. Bei der Kultivierung wurden in diese Richtungen Entwässerungs- gräben gezogen. Das Wasser gelangt über die Rugenwedelsau nach Westen zur Pinnau und von dort in die Elbe.
Das Untersuchungsgebiet liegt nur etwa 1Km von dem 1972 in den Neubaugebieten gegründeten gleichnamigen Gymnasium entfernt.

Klick: genaue Reliefverhältnisse
Die abgebildete Karte entstand auf der Grundlage der Topographischen Karte 1:25000, Blatt Niendorf, 2325. Die Gewässer wurden blau hervorgehoben und die Höhenschichten leicht mit Farben angedeutet. Das Relief hat im Westen und Südosten mit unter 12,5 Meter seine niedrigsten Bereiche. Nach Norden   steigt es um 10 Meter auf über 22,5 Meter an.